Herzlich Willkommen


Direktor
Prof. Dr. med. Dieter Haffner


Stellv. Direktor
Prof. Dr. med. Lars Pape

Unsere Klinik behandelt Kinder und Jugendliche mit allen Krankheitsbildern aus den Bereichen pädiatrische Nephrologie, Endokrinologie, Gastroenterologie, Hepatologie, Neurologie und Stoffwechselerkrankungen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der interdisziplinären Behandlung und Erforschung komplexer Erkrankungen und in der Nieren-/Lebertransplantation.

Die Klinik führt 30 Betten auf 2 Stationen. Stationär behandelt werden ca. 1.600 Patienten pro Jahr und 10.000 Patienten ambulant. Jährlich werden 20 Nieren- und 30 Lebertransplantationen vorgenommen. Ein interdisziplinäres Team mit 17 Fachärzten (Nephrologie, Hypertensiologie, Gastroenterologie/ Hepatologie, Neurologie, Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen) ist für die Behandlung verantwortlich. Die Klinik ist mit mehreren Einzelzentren am Zentrum für Seltene Erkrankungen der MHH beteiligt. Die pädiatrische Sonographie ist DEGUM zertifiziertes Ausbildungszentrum (Ausbilderin DEGUM Stufe III).

Ambulanzen

Nephrologie

KfH Nierenzentrum Ambulanz (Kassen- und Privatpatienten)
0511 530 4817

KfH Nierenzentrum Dialyse (Kassen- und Privatpatienten)
0511 530 480

Privatsprechstunde Prof. Haffner
0511 - 532 -3213

Sonografie

Ultraschall
0511 532-3237

Endokrinologische Ambulanz

0511 532-3863

Gastroenterologie und Hepatologie

Gastroenterologie
0511 532-3218

Hepatologie
0511 532-3233

Lebertransplantation
0511 532-3233

Neuropädiatrie & Stoffwechsel

Neuropädiatrie
0511 532-3247

Metabolisches Zentrum
0511 532-3273

Stoffwechsel
0511 532-3863

Stationen

Stationen

Die Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungern verfügt über zwei Stationen mit ingesamt 30 Betten.

Station 63b

Die Station 63b auf der Ebene S der Kinderklinik ist die Schwerpunktstation für Kinder mit Erkrankungen aus dem Gebiet der Gastroenterologie und Hepatologie. Hier werden auch die Patienten nach Lebertransplantation betreut.

Tel: 0511 532-3784
FAX 0511 532-8264

Station 64b

Die Station 64b auf der Ebene 2 der Kinderklinik ist Schwerpunktstation für Kinder mit Nierenerkrankungen und nach Nierentransplantation, für Kinder aus dem Bereich der Neuropädiatrie, Endokrinologie und mit Stoffwechselerkrankungen. Kinder zur Enzymersatztherapie bei Stoffwechselerkrankungen werden hier tagesstationär betreut.

Tel: 0511 532-3277
FAX 0511 532-8324

Forschung

Forschung

Forschungsschwerpunkte

In den Forschergruppen werden sowohl Grundlagen als auch mögliche diagnostische und therapeutische Ansätze für verschiedene nephrologische (Zystennieren, Lupus erythematodes, Phosphatdiabetes), hepatologische (M. Wilson und andere angeborene Lebererkrankungen) und metabolische (Störungen des Energie- und Lipidstoffwechsel) Erkrankungen untersucht. Ein besonderes Interesse besteht für Störungen von Wachstum und Entwicklung bei chronisch kranken Kindern. Zahlreiche klinische und experimentelle Forschungsprojekte aus den verschiedenen Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit kardiovaskulären Erkrankungen und Störungen des Knochenstoffwechsels bei chron. Niereninsuffizienz, der Verbesserung des Transplantat- (Immunmonitoring nach Nieren- / Lebertransplantation, Urin-Proteomics, akzelerierte renale und Immun-Seneszenz) und Empfängerüberlebens (Kardiovaskuläre Komorbidität) nach Transplantation. Dabei sind Wissenschaftler der Klinik federführend in verschiedene klinische Transplantationsstudien involviert und Mitgliede im European Network of Paediatric Research at the European Medicines Agency (Enpr-EMA).

Kontakt

Unsere Klinik unterhält jeweils eine 24-h-Rufbereitschaft für Notfälle im Bereich Nierenerkrankungen, Leber- und Magen-Darm-Erkrankungen und für Erkrankungen des Nervensystems und des Stoffwechsels. Die Rufbereitschaft erfolgt durch erfahrene Ärzten des jeweiligen Teams. Sie ist über die Pforte der Kinderklinik erreichbar: Tel. 0511 / 532 3220. Bitte beachten Sie, dass diese Nummer ausschließlich Notfällen vorbehalten ist.

Kindernephrologische Rufbereitschaft:
Wir ermöglichen zu jeder Tages- und Nachtzeit eine Versorgung mit allen nephrologischen diagnostischen und therapeutischen Verfahren einschließlich Aphereseverfahren und Nierenersatztherapie.

Kindergastroenterologische und –hepatologische Rufbereitschaft:
Wir ermöglichen eine Versorgung von gastroenterologischen und hepatologischen Patienten mit akuten Problemen inkl. Möglichkeit der Notfallendoskopie zur Entfernung von Fremdkörpern und bei gastro-intestinalen Blutungen. Ein wesentlicher Teil ist die Lebertransplantationsbereitschaft. Nach telefonischer Rücksprache sind wir jederzeit gerne bereit Kinder und Jugendliche mit akutem und chronischem Leberversagen zu übernehmen.

Rufbereitschaft Kinderneurologie und Stoffwechselerkrankungen:
Die Rufbereitschaft dient der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit neurologischen Erkrankungen und angeborenen oder erworbenen Störungen im Bereich des Stoffwechsels. Nach Rücksprache besteht die Möglichkeit einer Notfallanalytik im metabolischen Labor.

Die Notaufnahme der Kinderklinik ist 7 Tage in der Woche 24 Stunden lang besetzt. Patienten mit Notfällen können sich hier direkt vorstellen. Bitte beachten Sie, dass prinzipiell keine Diagnose über das Telefon gestellt werden kann und, dass Sie Ihr Kind einem Arzt vorstellen sollten, wenn Sie sich unsicher fühlen. Haben Sie aber bitte auch Verständnis dafür, dass das medizinische Personal die Dringlichkeit festlegt und dass es zu Wartezeiten kommen kann.
Die Notaufnahme der Kinderklinik erreichen Sie durch den Haupteingang der Kinderklinik (Gebäude K10). Bitte melden Sie sich zuerst beim Pförtner.

Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- & Stoffwechselerkrankungen

Carl-Neuberg-Str. 1

30625 Hannover

Telefon 0511 / 532 3213

Fax 0511 / 532 3911

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.mhh-kinderklinik.de

 

Die Medizinische Hochschule Hannover ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

 

Vertretungsberechtigter Vorstand (Präsidium):

Professor Dr. med. Christopher Baum (Präsident)

Dr. med. Andreas Tecklenburg (Vizepräsident)

Andrea Aulkemeyer (Vizepräsidentin)

 

 

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Leibnizufer 9

30169 Hannover

 

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 115650503
Institutionskennzeichen (IK-Nummer): 260320597

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Prof. Dr. med. Dieter Haffner.