Dr. Frauke Mutschler

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Dr. Frauke Mutschler
Mehr in dieser Kategorie: « Dr. Christoph Leiskau

Leistungsspektrum


Gastroenterologie und Hepatologie - Teambild
Gastroenterologie und Hepatologie
Teambild


Seit mehr als 40 Jahren werden an der Medizinischen Hochschule Kinder und Jugendliche mit allen Erkrankungen an Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse und Leber einschließlich der Lebertransplantation behandelt. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Diagnostik und Therapie von kindlichen Lebererkrankungen, angefangen von dem Symptomenkomplex der neonatalen Cholestase über verschiedene seltene hepatische Stoffwechselerkrankungen bis zu den typischen Erkrankungen Jugendlicher (z.B. Autoimmunhepatitis und M. Wilson). Traditionell bildet die Behandlung der Gallengangatresie in unserem Haus einen Schwerpunkt. Hier arbeiten wir eng mit den Kolleginnen und Kollegen der Kinderchirurgie zusammen. (Querverweis BARD). Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Lebertransplantation für das akute oder chronische Leberversagen von Kindern und Jugendlichen. Unsere chirurgischen Partner, die die eigentliche Transplantationsoperation durchführen, kommen aus der Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie (Verweis). Die MHH hat seit ihrer Gründung vor über 50 Jahren verschiedene Pionierleistungen wie die Entwicklung der Split Lebertransplantation erbracht und ist heute eines der größten Zentren für diese Erkrankungen in Europa. In unserem Hause wurden bisher 750 Lebertransplantationen bei Kindern aller Altersgruppen durchgeführt. Zahlen und Ergebnisse zu unserer Arbeit finden Sie jeweils unter den unterstrichenen Begriffen.





  • Schwerpunkt ist die Behandlung angeborener bzw. erwachsener Lebererkrankungen
    einschl. Lebertransplantation, Leberlebendspende (Splitleber) und kombinierte Leber/Nieren/Lungen/Pankreastransplantation
  • Durchführung von Gastroskopien, Duodenoskopien und Koloskopien
  • Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen
  • Durchführung von Leberbiopsien und PEG Anlagen (enterake Sondensysteme wie PEG, Button, PEJ u.a.)

Weiter zu...

Ambulanzen
Gastroenterologie
Hepatologie

Ambulanzen Gastroenterologie / Hepatologie


Sekretariat

Sabine Kamp, Mo – Fr 9.00 – 12.00 Uhr
Tel.: 0511 / 532-3233, Fax: 0511 / 532-3294
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechstunden

Mo: 14.00 – 16.00 Uhr
Di-Do: 09.00 – 12.00 Uhr
Tel.: 0511/532-3233
Fax: 0511/532-3294
Telefonsprechstunde u. Befundabfrage
Mo 10.00 – 12.00 Uhr

Dagmar Neumann

Dagmar Neumann
Ambulanzschwester, Endoskopiefachschwester

Heike Hillebrecht

Heike Hillebrecht
Ambulanzschwester, Endoskopiefachschwester

Sprechstunden

Mo, Mi, Do 08.30 – 13.00 Uhr
(nur nach vorheriger Vereinbarung)
Jahreskontrollen nach Lebertransplantation
Di 9.00 – 12.00 Uhr
Tel.: 0511/532-3233
Fax: 0511/532-3294
Telefonsprechstunde u. Befundabfrage
Mi 14.00 – 16.00 Uhr

Tel.: 0511/532-3233

Marcelina Plonka- Sobota

Marcelina Plonka- Sobota
Ambulanzkinderkrankenschwester

  • Versicherten-Chip-Karte
  • pro Quartal eine Überweisung
  • Gelbes Vorsorge-/Untersuchungsheft
  • Impfpass
  • Vorbefunde, soweit vorhanden (Arztbriefe, Röntgenbilder, Endoskopieberichte u. sonstige Befunde)
  • Medikamentenliste, Beipackzettel
  • Ggf. Stuhlprobe mitbringen

Bei mehreren Untersuchungen kann es zu längeren Wartezeiten kommen, bitte Verpflegung mitbringen.

Christine Heidemann
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 9:00 – 13:00 Uhr
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Beate Lehning
Lebendspendekoordination und Brückenschwester
Termine nach Absprache
Tel.: 0511/ 532- 9869
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christiane Konietzny
Tel.: 0511/ 532-9869
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag bis Donnerstag: 07.30 - 16.00 Uhr
Freitag: 07.30 - 14.30 Uhr
Tel.: 0511 / 532-6595
Fax: 0511 / 532-8746

Karin Wimmer

Karin Wimmer
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Katarina Migal (Studienkoordination)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Annika Zingel (Study Nurse)
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Station 63bGastroenterologie
Hepatologie

Stationen

Station 63b

Die Station 63b gehört zur Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen. Auf unserer Station werden hauptsächlich Kinder und Jugendliche aus dem Bereich der Pädiatrischen Gastroenterologie und Hepatologie einschließlich der Vor- und Nachsorge bei Lebertransplantation versorgt. Die Station wird von zwei kindergastroenterologisch erfahrenen Stationsärzten betreut.

Tel: 0511 532-3784
FAX 0511 532-8264

Hoher Sicherheits- und Versorgungsstandard

Unser Pflegeteam besteht aus examinierten Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, die in Voll- und Teilzeit beschäftigt sind und zum Teil über Zusatzqualifikationen verfügen wie beispielsweise Praxisanleiterin, Diabetesberaterin (DDG) und Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege.
Die Teilnahme an Fortbildungen im Rahmen der Personalentwicklung, die Arbeit nach verbindlich festgelegten Pflegestandards, sowie die Einarbeitung neuer Mitarbeiter anhand eines stations- und fachbezogenen Einarbeitungskonzeptes gewährleistet unseren Patienten einen hohen Sicherheits- und Versorgungsstandard.

Pflegeleitbild und -konzept der MH Hannover

Unsere Pflege orientiert sich am Pflegeleitbild und Pflegekonzept des Geschäftsbereiches Pflege der Medizinischen Hochschule Hannover. Sie wird patientenorientiert und unter Berücksichtigung der psychosozialen Situation geplant, durchgeführt und evaluiert. Wir arbeiten im Dreischichtsystem nach dem Pflegemodell Rooper, jede Pflegekraft ist im Rahmen der Bereichspflege für eine bestimmte Anzahl an Patienten umfassend verantwortlich.
Die Station verfügt über Ein- und Zweibettzimmer. Die Vergabe erfolgt ausschließlich nach medizinischen Kriterien.



Hanna Harste

Bereichsleitung

Hanna Harste
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (PML)

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Tel.: +49 511 532 3784


Hanna Prack

Stellvertretende Bereichsleitung

Hanna Prack
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Tel.: +49 511 532 3268


Sie kommen mit Ihrem Kind zur geplanten stationären Aufnahme

Sie betreten die MHH durch den Haupteingang der Kinderklinik (K10) und melden sich beim Pförtner, der Sie in den Aufnahmemodus einweist. Zur Station gehen Sie vorbei an der 
Pädiatrischen Notaufnahme und gehen/ fahren zur 
Ebene H. Zur Linken befindet sich dort die Station 63b. Bitte melden Sie sich beim Pflegepersonal am Pflegestützpunkt.


Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, erhalten Sie im Rahmen der Aufnahme auf der Station einen Flyer mit wichtigen Telephonnummern und Detailinformationen rund um den Stationsalltag.
Um den Kontakt zu Kinderkrankheiten für unsere abwehrgeschwächten Patienten zu vermeiden, haben Besucherkinder die jünger sind als 14 Jahre nur nach vorheriger Absprache Zutritt zur Station.

Melden Sie sich bitte beim Pförtner der Kinderklinik. Die Aufnahme ist über Ihre
 Ankunft informiert und schickt Sie ohne Verzögerung auf die Station 63b, wo Sie von uns erwartet werden.
Eine Begleitperson sollte bitte in der Aufnahme bleiben und schnellstmöglich die Patientendaten angeben, da die Aufnahme ins EDV
-System Voraussetzung für alle weiteren Maßnahmen ist.

Schwerpunkt der Station 63b ist die Pädiatrische Gastroenterologie und Hepatologie.
Hier werden Kinder und Jugendliche mit allen Erkrankungen an Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse und Leber, sowie vor und nach einer Lebertransplantation behandelt.
Die Kindergastroenterologie der MHH ist eines der größten Zentren für diese Erkrankungen in Europa. Die Besonderheiten der pflegerischen Versorgung dieser Patienten sind 
zum Beispiel:

  • Umgang mit zentralvenösen Kathetern und verschiedenen Drainagesystemen
  • aufwendiges Infusionsmanagement
  • engmaschige Bilanzierung
  • engmaschige Überwachung bei intensiver Schmerztherapie, bei hohem Blutungsrisiko und Ateminsuffizienz.

Häufig angewandte diagnostische und therapeutische Verfahren neben der komplexen Lebertransplantation sind:

  • Leberbiopsie
  • Endoskopische Darstellung der Galle-/ Pankreaswege (ERCP)
  • Perkutane Darstellung der Gallewege mit Anlage einer Galledrainage (PTCD)
  • Endoskopie mit Sklerosierung oder Ligatur von Ösophagusvarizen
  • Diagnostische und therapeutische radiologische Verfahren
  • Intestinoskopie (Magen- und Darmspiegelung)

Mitaufnahme einer Begleitperson
Wir möchten, dass Sie als Eltern möglichst viel Zeit bei Ihrem erkrankten Kind verbringen. Die Mitaufnahme eines Elternteils ist im Rahmen der zwischen den Krankenkassen und den Kliniken abgesprochenen Möglichkeiten erwünscht. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in den Patientenzimmern nur begrenzte Schlafmöglichkeiten für Sie vorhanden sind (Gästeliege), wir werden aber eine geeignete Lösung für ihre Unterbringung finden.

Weitere Angebote / Leistungen der Station

  • Ein Psychosoziales Team, das Ihnen in der Zeit vor, während und nach der Transplantation beratend und unterstützend zur Seite steht
    Psychosoziale Beratung, Frau Heidemann
  • Krankheitsbezogene Spieltherapie für Patienten vor und nach einer Lebertransplantation mit dem Ziel der bestmöglichen Krankheitsbewältigung
  • Ernährungsberatung- und Therapie, Frau Wimmer
  • Der Elternordner. Wenn Sie zur Evaluation einer Lebertransplantation kommen, erhalten Sie diesen abteilungsintern gestalteten Ordner mit dem Titel „Hallo Leber…“zu Ihrer persönlichen Nutzung. Hier finden Sie alle Informationen zum Behandlungsteam, zu Untersuchungsverfahren, Krankheitsbildern, Medikamenten, Sozialrecht u.v.m...
  • Kostenlose Nutzung der vom Elternverein finanzierten TV Geräte in jedem Patientenzimmer
  • Kostenfreies W-LAN
  • Information zur „Selbsthilfe nierenkranker Kinder und Jugendlicher e.V.“ www.nierenkinder.de
  • Information zum „Verein leberkrankes Kind e.V.“ www.leberkrankes-kind.de
  • Information zum „Förderverein Kindergastroenterologie MHH e.V.“ www.billy-rubin.de


ÄrzteGastroenterologie
Hepatologie

Kontakt